News

Benedict Wells, und laden Sie Ihre beste Freundin ein zum Besuch von Federica de Cesco

Zu Benedict Wells erfahren Sie unten mehr. Hier erst mal was für wilde Mädchen und alle, die eins waren:

Federica de Cescos mutige Heldinnen galoppierten direkt in unsere Herzen und prägten uns fürs Leben. Geht es Ihnen auch so? Wenn ja, dann laden Sie Ihre Jugendfreundin, Ihre Tochter, Ihr Gottimeitli ein, wenn Federica de Cesco bei uns zu Gast ist – wir schenken den ersten 50 Anmeldungen pro Reservation ein kostenloses Freundinnenticket dazu. (Die einzige Bedingung: Die Freundschaft muss wahr und innig sein.)

Profitieren Sie von diesem Angebot und reservieren Sie sich Beste-Freundinnen-Tickets hier » 

Sie interessieren sich mehr für Politik und sehr für Europa?
„Wer ist schuld am Elend Afrikas“, 5 Expertinnen diskutieren, wie eng Europas Schicksal mit Afrika verbunden ist
–  „Zerreist es die EU“ und was hat das mit der Schweiz zu tun? Darüber äussern Christa Markwalder, Christoph Blocher und Gerhard Pfister live ihre unterschiedlichen Meinungen
Carla del Ponte kritisiert mit ihrem Buch die internationale Gemeinschaft aufs Schärfste. Der Besuch der ehemaligen Chefanklägerin des internationalen Strafgerichtshofs ist ausverkauft, versuchen Sie Ihr Glück und gewinnen Sie ein Ticket hier »

Neu im Vorverkauf sind ausserdem:

Thomas Hürlimann: Der Schweizer Ausnahmeschriftsteller stellt seinen brandneuen Roman vor
Benedict Wells: erzählt die Wahrheit über das Lügen
Alex Capus: reist von Olten an, Buchvernissage, wir freuen uns!
Alexa Hennig von Lange: Der Popliteratur-Popstar ist erwachsen geworden
Jürg Halter: rappt nicht mehr, aber reimt noch, und wie
Peter Schneider: der witzigste Psychonalalytiker mit seinen Kolumnen

Letzte Tickets zu ergattern sind für:
David Sedaris: Sein neustes Buch heisst „Calypso“ – oh man!
Meg Wolitzer: präsentiert „the perfect feminist blockbuster for our times!“ (Kirkus, starred review)
Robert Seethaler: schnitzt Sätze aus dem Holzklotz seines Geistes (sagt er selbst)
Sandra Konrad: sagt, warum im Bett immer noch „Sie will, was er will“
Richard Powers: ist unser liebster Nerd der ganz Grossen Amerikanischen Schriftsteller
Wolf Haas: Kultiger ist aus Österreich sicher mal keiner

Das hochkarätige Programm von Kaufleuten Literatur wird ermöglicht durch das Engagement der Zürcher Kantonalbank

Viel Wind in den Haaren und guten Galopp wünschen wir,

Herzlich
Ihr Kaufleuten