News

Zurück auf den Brettern, die uns die Welt bedeuten

Die Slampoet*innen feilen noch am letzten Schliff ihrer messerscharfen Texte, unser Unterhaltsteam platziert die Stühle sorgfältig in Zweiergrüppchen, die Abendbetreuung richtet die Hygienestationen ein, die Lüftung im Klubsaal läuft auf Hochtouren. Und Sie, wie bereiten Sie sich auf das grosse Back on Stage CH-Spezial vor? – Ui, Sie haben noch kein Ticket? Dann schnell, schnell, hier gibts noch die letzten Karten für den grandiosen Poetry Slam-Abend im Kaufleuten »

Just zum Schulanfang erklärt uns Margrit Stamm, die renommierte Erziehungswissenschaftlerin, wie wir destruktive Idealbilder loswerden und etwas mehr Lockerheit der ganzen Familie gut tut. Seien Sie mit dabei an der Buchvernissage von Du musst nicht perfekt sein, Mama! »
(Kleiner Geheimtipp: Unter den ersten Verlosungsteilnehmer*innen gibts zwei Gratis-Packages inklusive 2-Gang-Menü im Restaurant zu gewinnen, klicken Sie hier – im Gegensatz zu uns, darf der Abend ja durch und durch perfekt sein!)

Apropos Restaurant: Die Crew um Dimitri Sarlanis verwöhnt Sie diesen Sommer durchgehend mit wunderbar leichten Kreationen. Ausser am 1. August und den Sonntagen ist das Kaufleuten Restaurant immer mittags und abends für Sie geöffnet. Haben Sie den Jungspinatsalat mit Calameretti an Zitronen-Dressing schon probiert? Wenn nicht, dann unbedingt gleich einen Tisch auf der lauschigen Terrasse reservieren und die Strandferien auf den Teller holen » 

Neu im Vorverkauf:

Bénédicte Savoy ist die Koryphäe schlechthin, wenn es um Raubkunst im Museum geht. Niemand kennt die verborgene Herkunft der Schätze besser als die französische, in Berlin lebende und lehrende Professorin. Sogar Staatspräsidenten wie Nicolas Sarkozy fragen sie um Rat. Höchste Zeit, dass auch wir ihr Fragen stellen: Barbara Bleisch spricht mit Bénédicte Savoy darüber, wem die erbeuteten Kunstwerke gehören und wie sich das Sehen in Zeiten von Black Lives Matter wandelt. Hier gehts zu den Antworten, respektive Tickets für den Talk »

Gleich noch ein grosser Talk: Hazel Brugger und Richard David Precht plaudern mit Tiefgang über Gott und die Welt. Ehrlich, ungeschnitten und ungeskriptet: Die Satirikerin befragt den Philosophen zu seinem Leben und Schaffen und eröffnet die neue Gesprächsreihe, den NZZ live Big Talk. Seien Sie mit dabei und geniessen Sie die Vorzüge unserer Packages »

Weiterhin aktuell:

Olga Grjasnowa – so sinnlich und prägnant wie sie schreibt keine
Mother’s Finest – still funky
Werner Rohner – der lokale Romancier erzählt von den unerklärlichen Wegen der Liebe
Fatima Moumouni & Laurin Buser – Verblüffung hat zwei Namen
Ilija Trojanow – besser als Netflix: der hochstehende Spionagethriller
Rhye – auf Wolke Elektro schweben

Wie immer vielfältig und hochkarätig: Bühne frei für unser grossartiges Kultur-Programm!
Wir freuen uns auf Sie.

Herzlich
Ihr Kaufleuten